Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Cole Clark

Cole Clark

Cole Clark, eine außergewöhnliche Akustik Gitarre.

Es wurde nicht eine Akustik gebaut und dann ein Pickup installiert, hier wurde ein Abnahme-System entwickelt und dann um dieses herum die ideale Gitarre gebaut. Eine Cole Clark ist eine E-Acoustic von Anfang an. Die Fat Lady (Dreadnought) ist komplett aus massiven Hölzern gefertigt.
Die Besonderheiten in der Konstruktion:
Der Hals ist nicht an den fertigen Korpus angeleimt oder geschraubt, die Fat Lady ist eher konstruiert wie eine Konzert - Gitarre mit spanischem Halsfuß. Und innen, wo die Zargen mit Decke und Boden zusammentreffen, sind keine Riemchen vorhanden, die Zarge, Boden und Decke sind mit Kamm und Nut verbunden, das bedeutet weniger Gewichtund mehr Schwingung. Der bis zum Schallloch einteilig durchgehende Hals weist ein flaches C-Profil auf.
Das Pickup-System:
Hier haben sich die Tüftler aus Melbourne ein Drei-Wege-System ausgedacht, bei dem jeder Klanglieferant einen bestimmten Teil des Gesamt-Sounds beisteuert. Das hat überzeugende Vorteile, denn wenn das Mikro nur Presence beisteuert, erhöht sich auch nicht die Feedback-Gefahr wenn man es dazufährt. Bässe und Mitten kommen vom Piezo unter der Stegeinlage, hohe Mitte und Höhen (und somit die perkussiven Anteile) liefert der Decken-Tonabnehmer. Das Ganze lässt sich dann am Cockpit auf der Zarge nach Belieben mischen. Fader für Bass, Mitten und Höhen sind auch noch vorhanden. Klinkenausgang und Batteriefach sind abgekoppelt vom Gurtpin unten hinten auf der Zarge.
 Eines ist sicher, die Bespielbarkeit ist tadellos, der unverstärkte Klang ist ausgezeichnet, und der Sound über PA ist überragend.

Sie gehört damit zu besten Bühneninstrument für den Live -Einsatz.